Ansichtskartengrüße  


Schon seit dem Aufkommen der Ansichtskarten, zunächst die Lithografie, dann die zum Teil handkolorierte Fotografie bis zur heutigen farbigen Ansichtskarte war der Postplatz Motiv unzähliger Aufnahmen. Halt, von der jetzigen Zeit gibt es keine, ist vielleicht auch besser so. Eine kleine Auswahl der sich in meinem Archiv befindlichen Ansichtskarten stelle ich auf dieser Seite vor. Viel Spaß beim Betrachten, Schmunzeln und auch beim Nachdenken. Während die ersten zehn Ansichtskarten vor der Zerstörung des Postplatzes angefertigt worden sind, zeigen die Ansichtskarten in der unteren Reihe Nachkriegsaufnahmen. Würde man vom heutigen Postplatz Ansichtskarten vertreiben, währe es wohl das Minusgeschäft des Verlages. Bis auf den Schmetterling befindet sich kein sehenswertes Objekt am eigentlichen Postplatz. Der Blick zum Schauspielhaus und zur Zwingeranlage sowie zum Taschenbergpalais ist zwar auch nicht von schlechten Eltern und kann gut in Szene gesetzt werden, aber diese Gebäude gehören eben nicht zum Postplatz.